Vorschau Pictures in Motion Vol. 6 – „Dunkelziffer“

Die Idee zu unserem neuen Film entstand, als wir eines Tages mit Takattum‘s Schwester und ihrem Mann bei uns im Garten saßen. Beide haben keinerlei Bezug zu Fetisch und halten Menschen wie uns – gelinde gesagt – für „komisch“. Und an diesem Tag kam dann die Frage auf, wie hoch denn da wohl so die Dunkelziffer in Deutschland ist. Die Frage konnten wir natürlich nicht beantworten, aber die Idee für PIM 6 „Dunkelziffer“ war geboren. Der Film beschäftigt sich mit der Frage, was sich hinter der Haustür eines soliden, deutschen Haushaltes alles so abspielen kann. Wir drehen in unserem privaten Umfeld und zeigen Bondage und Fetisch in ganz alltäglichen Situationen. Der Film wird im Mai fertig sein. Hier schon einmal ein paar Bilder aus dem Film. Viel Spaß damit. Es würde uns sehr interessieren, wie Euch die Idee und die Bilder gefallen. … … … … …...

Mehr

04_009

04_009

„A.M.D. – Advanced Mechanical Devices“ Ja, das Ding funktioniert wirklich. Ungläubige oder einfach nur neugierige Messebesucher hatten auf der Boundcon III die Möglichkeit, das Gerät an unserem Stand live auszuprobieren. Immerhin, drei Personen haben sich getraut und sie alle fanden es klasse. Bestellnummer: 04_009 Papier: Hochglanz Format: 50×75 cm Preis: 150,00 Euro Limitierte Auflage:...

Mehr

04_008

04_008

„Workout“ Sport macht Spaß – auch beim zusehen Bestellnummer: 04_008 Papier: Hochglanz Format: 60×90 cm Preis: 150,00 Euro Limitierte Auflage: 50

Mehr

04_007

04_007

„Endless Laces“ „Size does matter“ war das Motto bei der Realisierung von Endless Laces. Das Bild fällt durch seine Abmessungen von 210*70 cm etwas aus dem normalen Rahmen und bildet das Motiv im Maßstab 1:1 ab. So ein besonderes Bild möchte ich auch ungewöhnlich präsentieren, als „Endless Laces“- Spezial-Edition: Das Bild ist nicht zur klassischen Rahmung gedacht, sondern wird mit einer durch Ösen gefädelten Schnur frei hängend in einen Rahmen eingespannt. Dazu ist der Ausdruck zum Schutz vor Schmutz und zur Steigerung der Stabilität beidseitig laminiert. Als „Passepartout“ und zur Aufnahme der Ösen ist ein 6 cm breiter Rand aus Gummi fest mit dem Bild vernäht. Für Gummi, Ösen und Schnur wurden die gleichen Materialien verwendet, aus denen der auf dem Bild abgebildete Rock gefertigt wurde. Für das Foto rechts wurde das Bild in einen Rahmen aus geschliffenem Edelstahlrohr mit 20mm Durchmesser eingespannt. Zum Motto passend warten auch die Entstehung des Bildes und das Motiv mit ein paar „Superlativen“ auf. Die Größe und das extreme Seitenverhältnis des Bildes erforderten einen Trick: Das Foto wurde aus insgesamt sieben, teilweise überlappenden Einzelaufnahmen zusammengesetzt und kommt damit auf eine Nettoauflösung von ca. 19 Megapixeln. Um dieses Ergebnis mit einer Einzelaufnahme zu erreichen, hätte man eine Kamera mit einer Auflösung von über 40 Megapixeln (bei 2:3 Seitenverhältnis) gebraucht! Die Aufnahmen wurden zu einer Herausforderung für das Modell. Um die Einzelaufnahmen exakt zusammensetzen zu können, war für jede Sequenz von sieben Bildern für jeweils 20 Sekunden Bewegungslosigkeit angesagt. Ob das schwierig ist, kann wohl nur derjenige beurteilen, der schon mal in solch einer Montur mit zusammengepressten Beinen auf viel zu hohen Schuhen frei stehen musste. Insgesamt 25 Meter Schnur wurden in die 98 Ösen des Korsetts und des Rockes eingefädelt und gaben damit dem Bild seinen Titel. Fast 15 cm Absatzhöhe sind bei Schuhgröße 36 hart an der Grenze des Tragbaren. Der Rock wurde aus 1mm starkem technischem Gummi (kein Latex) geklebt und zusätzlich genäht. Das verwendete Gummi ist wesentlich unempfindlicher und haltbarer als Latex, dafür nicht so dehnbar, was für die Funktion des „Fesselrockes“ aber doch eher ein Vorteil ist und die Verwendung des gleichen Materials als Einrahmung erlaubt. Das Korsett – auch eine Eigenanfertigung – besteht aus einem sehr robusten Latex-Stoff-Verbund (mit eingegossenem Jeansstoff verstärkte Flüssiglatex-Bahnen), ist ebenfalls geklebt und genäht und mit 15 Bandstahlstangen verstärkt. Bestellnummer: 04_007 Format: Special Edition 210×70 cm Preis: auf Anfrage Limitierte Auflage:...

Mehr

04_006

04_006

„Twins on Duty“ Ja, „Twins on Duty“ ist eine Fotomontage. Von der Idee bis zum fertigen Bild vergingen über sechs Monate. Nach zahlreichen Anläufen in unregelmäßigen Abständen kommt es jetzt endlich der Grundidee von damals sehr nahe. Anfang Februar suchten wir nach einer fotogenen, so eng wie möglich sitzenden Hüftjeans, die am Bund gerade noch über das Korsett passen sollte. Was oben gerade noch zu ging, war am Hintern und den Beinen für meinen Geschmack eindeutig zu weit. Also musste mal wieder die Nähmaschine ran. Dreimal wurde die Hose enger genäht, bis sie schließlich an den Beinen perfekt passte, was dazu führte, dass wir zum Anziehen gut fünf Minuten brauchten. Um die Po-Ritze richtig zu betonen, wurde in die Mittelnaht eine straff gespannte Kordel eingefädelt. Dann wurden die Fotos gemacht. Mit dem Ergebnis war ich auf Anhieb zufrieden. Als wesentlich problematischer erwiesen sich die folgenden Versuche einer Fotomontage. Die Mädels sollten auf jemanden warten, der frisch in seinem Hotelzimmer angekommen ist. Als nächste Gelegenheit für Fotoaufnahmen bot sich ein Hotelaufenthalt über Pfingsten in Berlin an. Also wurden im Hotelzimmer und auf dem Flur unzählige Fotos gemacht, von denen wir hofften, dass sie sich als Hintergrund eignen würden. Nach unserer Rückkehr waren die ersten Versuche recht enttäuschend, aber letztendlich wurde „Twins on Duty“ dann doch noch „Realität“. Bestellnummer: 04_006 Papier: Hochglanz Format: 50×75 cm Preis: 150,00 Euro Limitierte Auflage:...

Mehr