“The Escape” Kalender

Der Geschichte, die im Kalender erzählt wird, ist einfach, aber immer wieder faszinierend zugleich. Die Vorstellung, von einem fremden Mann an einem geheimen Ort gefangen gehalten und „erzogen“ zu werden, hatte für mich schon immer einen großen Reiz.
Eine berückende Vorstellung, die Macht des Anderen zu spüren. Zu versuchen, das Beste zu geben, um den Anderen milde zu stimmen und dadurch die Erziehungsmaßnahmen etwas zu mildern oder zu verstärken. Wer mich kennt, weiß aber auch, dass ich durchaus meinen eigenen Kopf habe. Und so handelt die Geschichte nicht nur von der Erziehung, sondern auch von meinen Versuchen, mich aus dieser scheinbar ausweglosen Situation zu befreien.
Am liebsten hätten wir die Geschichte natürlich verfilmt. Aber mangels Bekannten oder Freunden, die Schlösser oder Burgen ihr Eigen nennen, haben wir die Geschichte dann in Bildern und Texten erzählt.
Insgesamt gibt es 12 Kapitel, die wir hier nach und nach zeigen werden. Uns würde sehr Ihre Meinung dazu interessieren. Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie doch bitte einen Kommentar zu den einzelnen Bildern und den dazugehörigen Geschichten.